HELFENDE HAND OSNA

Informationen zu den Stadtteilgruppen

Flowchart zum Hilfe Ablauf (anklicken zum vergrößern, alternativ PDF Version)

Freiwilligen-Agentur (FWA)

Link zur Freiwilligen-Agentur: https://www.corona-os.de/informationen-fuer/ehrenamtliche-helfen/ehrenamt-stadt/

Telefonnummer: 0541/323-4494

Informationen

Hilfe bei euch im Haus und direkter Nachbarschaft

Wie im blauen Kasten des Flowchart dargestellt, empfehlen wir euch einen Flyer mit den Informationen, welche Hilfe ihr anbietet und euren persönlichen Kontaktdaten, im Hausflur aufzuhängen. Nutzt dazu einfach den Vordruck. Diese direkte Hilfe in eurem Umfeld reduziert die Auslastung des Telefons bei der FWA. Wenn ihr Hilfe leistet achtet bitte darauf euch selbst zu schützen und schaut euch die Informationen zum Eigenschutz an. Wenn sich herausstellt, dass eine Person aus eurem Haus häufiger Hilfe benötigt, bildet ein Tandem. Um weitere Infektionsketten zu vermeiden, ist es wichtig, möglichst nur ein Tandem zu haben. Solltet ihr von Nachbar*innen oder innerhalb eures Hauses mehrere Anfragen bekommen, gebt diese an die Freiwilligen-Agentur weiter (0541/323-4494). Ihr könnt euch auch dort als Tandem anmelden, dadurch erhaltet ihr ebenfalls den Versicherungsschutz für Einkäufe der FWA. Meldet euch am besten dort per E-Mail an, um die Auslastung des Telefons zu verringern.

Hilfeangebote für Stadt und Stadtteile

Es besteht eine Kooperation mit der Freiwilligen-Agentur der Stadt Osnabrück, die alle Helfer*innen registriert (https://www.corona-os.de/informationen-fuer/ehrenamtliche-helfen/ehrenamt-stadt/) und zwischen Helfenden und Hilfesuchenden vermittelt. Bitte registriert euch direkt dort. Es soll zur Zeit keine eigenständige Koordination von Hilfsangeboten und -gesuchen in den Stadtteilgruppen geben. Somit können doppelte Strukturen seitens der Stadt und unserer Initiative vermieden werden.

Eine Registrierung bei der Stadt hat darüber hinaus den Vorteil, dass ihr beim Einkaufsdienst über die Stadt versichert seid. Bereits bestehende Hilfetandems können sich ebenfalls dort eintragen lassen.

Empfehlung zur Kinderbetreuung: Anfragen zur Kinderbetreuung sollten nur im engsten Bekanntenkreis übernommen werden, da dieses Thema haftungsrechtlich für Helfende schwierig ist. Die Freiwilligen-Agentur kann dies daher auch nicht vermitteln. In dringenden Fällen wendet euch an das Familienservicebüro der Stadt Osnabrück unter der Nummer 0541/323-4350.
Aufgaben der Stadtteilgruppen

Eine zentrale Aufgabe der Stadtteilgruppen ist es momentan, Informationen über das Freiwilligen-Angebot zu verteilen. Dazu sind Flyerverteilaktionen, Kontaktaufnahme zu verschiedenen Einrichtungen und Hilfe bei Übersetztungen geplant. Infos dazu folgen in den jeweiligen Stadtteilgruppen direkt.

Die Pads in den einzelnen Stadtteilgruppen sollen ab sofort dazu dienen, eine Übersicht über geplante und abgeschlossene Aktionen zu haben. Beispiel: Es sollen Flyer der Freiwilligen-Agentur verteilt werden. Person A kümmert sich darum die Zettel in Straße X zu verteilen und Person B kümmert sich darum in den Läden Q, V und W Plakate aufzuhängen. Dann wird das im Pad festgehalten und wenn Person A und B fertig mit ihrer Aufgabe sind, dann wird das entsprechend gekennzeichnet.

Pads erstellen kann man über diesen Link: https://www.asta.uni-osnabrueck.de/etherpad/

Bei weiteren Fragen meldet euch einfach in den Stadtteilgruppen.